Konflikt mit DAX-Konzern: Plattform für Legal-Tec-Startup

parallax background
 

Hintergrund

Im Zuge des Dieselgates gerieten verschiedene Automobilhersteller aufgrund illegaler Manipulationen von Abgaswerten massiv unter juristischen und öffentlichen Druck. Verschiedene Legal-Tec-Anbieter haben in Folge dessen zahlreiche juristische Ansprüche von enttäuschten Verbrauchern gebündelt und deren Interessen juristisch geltend gemacht.

 

Projekt

Wir haben die führende Legal-Tec-Plattform im Zuge des Dieselgates nach Gründung strategisch beraten und mit reichweitenstarken Kommunikations- und Marketingmaßnahmen maßgeblich zur Kundengewinnung beigetragen. Neben der sehr hohen öffentlichen Aufmerksamkeit zum Thema Dieselgate insgesamt konnte unsere Mandantin insbesondere die Tatsache medial nutzen, dass ein Startup einen DAX-Konzern verklagt. Zugleich wurden die laufenden Rechtsverfahren und anschließenden Pressekonferenzen kommunikativ begleitet, aufmerksamkeitsstarke Protestaktionen organisiert und ein Community Management in Social Media aufgebaut. Zugleich wurden starke Allianzen mit anderen Interessensgruppen und Persönlichkeiten geschmiedet, die ebenfalls vom Dieselgate persönlich betroffen waren bzw. für die Verbraucherrechte eingetreten sind.

 

Ergebnis

Aufgrund der intensiven Kommunikations- und Marketingarbeit, unterstützt durch juristische Gutachten und technische Stellungnahmen, wurde der Projektmeilenstein der Interessensbündelung von mindestens 30.000 Verbraucher frühzeitig erreicht sowie der Bekanntheitsgrad unserer Mandantin für zukünftige Legal-Tec-Fälle massiv gesteigert.

Deutsch